ÜBER UNS

Normalerweise haben die Projekte, an denen Ignaz arbeitet, nichts mit Pipi und Kaka zu tun. Als IT-Trainer, Autor und Programmierer dreht sich bei ihm alles um Computer. Doch seit er im Juli 2018 Vater geworden ist, verbringt er mit seinem Sohn Simon viel Zeit auf der Toilette. Da der Kleine dabei gerne eine Fontäne quer durch's Badezimmer gepinkelt hat, entstand der Wunsch nach einem Behälter, bei dem nicht so viel daneben geht.
So hat Ignaz zusammen mit seiner Frau Lena und seinem Freund Julian begonnen, verschiedene Entwürfe zu gestalten, mit dem 3D-Drucker zu drucken und die diversen Prototypen dann mit dem kleinen Simon ausgiebig zu testen. Auch Freunde und Bekannte halfen mit ihren kleinen und großen Babys, bis die perfekte Form gefunden war. Für Ignaz ist das Töpfchen-Projekt jetzt schon ein Erfolg: "Die Töpfchen aus dem 3D-Drucker haben unser Leben deutlich verbessert. Und während der Kleine sein Geschäft verrichtet, vertreibe ich mir die Zeit damit, über weitere Verbesserungen nachzudenken."

Julian ist studierter Produktdesigner mit langjähriger Agenturerfahrung in Stuttgart und München. 
Sein Fokus liegt auf der Entwicklung, dem Prototyping und der Serienvorbereitung von Produktideen.
Bisher waren das Transportbehälter, Cabin trolleys oder Lawinenrucksäcke, doch dann kam sein alter Schulfreund mit einer Produktidee auf ihn zu und überzeugte durch die Einfachheit der Lösung: könnte man vorhandene Abhalte-Töpfchen nicht so optimieren, dass sie wirklich funktionieren? 
Nach einer gründlichen Recherche und vielen Modellen hat der Prototyp aus dem 3D-Drucker den Test bestanden und ist bereit für die Fertigung in der Kleinserie.

„Unser Ziel ist es, über die Verbreitung unseres ersten Produkts weiteres Feedback zu sammeln und letztlich ideale Töpfchen für Babies jeden Alters zu entwickeln.“

Egal ob groß oder klein, Lena hat eigentlich immer mit Kindern zu tun. Nach ihrem Studium war sie zunächst Lehrerin an einer Realschule, wechselte aber bald zu einer Förderschule und später zu einer Montessori-Schule. Nebenbei macht sie noch eine Ausbildung zur Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche.

Mittlerweile hat Lena allerdings nur noch Zeit für ein Kind, nämlich ihren Sohn Simon. Seit er auf der Welt ist, begeistert sie sich für alles, was mit natürlicher Kindererziehung zu tun hat, wie z.B. Stoffwindeln, Tragetücher und auch dem Abhalten.

Lena ist auch unsere Expertin, was Marketing und Social-Media angeht: In Foren und Facebook-Gruppen hat sie in zahlreichen Gesprächen mit anderen Mamis bemerkt, dass viele Eltern das selbe Problem haben: Die Suche nach dem perfekten Töpfchen für Kinder, die noch nicht sitzen können. So entstand die Idee zu EasyPisi. Da Lena immer besonders auf Nachhaltigkeit achtet, war es ihr wichtig, auf umweltfreundliche Materialien zu setzen: „Man kauft so viel neues Zeug wenn man ein Baby hat, da sollte man schon auch darauf achten, es mit dem Müll nicht zu übertreiben."

This website is created with Website Builder - Ucraft
i want a website like this
Ucraft is a free website builder that provides web designers, marketers and business owners with a set of web design tools to start their next awesome project in minutes. No coding or designer skills needed. Go to Ucraft